Whistleblowing: Eine Frage der Ehre - oder einfach nur dumm?

WIR Kaufleute, Februar 2014 - Von Delphine Centlivres. Im November 2013 hat der Bundesrat entschieden, dass der Kündigungsschutz für Whistleblower in der Schweiz nicht ausgebaut wird. Insbesondere die Wahl der richtigen Meldestelle und die Folgen für den Hinweisgeber sind zentrale Diskussionspunkte. Wie sind diese Fragen heute geregelt und welche Folgen hat der neue Gesetzesentwurf? mehr...


» Alle Meldungen
Home

Transparency International – die Koalition gegen Korruption

Transparency International Schweiz setzt sich für die Korruptionsprävention und Korruptionsbekämpfung in der Schweiz ein. TI Schweiz ist die Schweizer Sektion von Transparency International und arbeitet eng mit Transparency International und anderen nationalen Sektionen zusammen.


Aktuelles - Unrechtmässig erworbene Vermögenswerte aus der Ukraine
Transparency International Schweiz unterstützt die Aktion verschiedener TI chapters. Wir fordern Regierungen auf, die nötigen Schritte rasch zu unternehmen.

Auf der Website von Transparency International Ukraine finden Sie laufend aktualisierte Informationen.

Ukraine: an urgent anti-corruption agenda
Zur Pressemitteilung von Transparency International
Offener Brief an die britische Regierung von TI UK

Aktuelle Publikationen:


Korruptionsbroschüre






Dossier Potentatengelder




Dossier Korruption im Sport

Weitere Publikationen finden Sie hier.

EXPOSED 2013

Exposed 2013 Jedes Jahr gehen weltweit 1‘000 Milliarden Dollar durch Korruption verloren. Wir alle sind davon betroffen, aber am meisten leiden die Ärmsten darunter. Das Geld fehlt für Bildung, Nahrung und medizinische Versorgung. EXPOSED sammelt auf der ganzen Welt Unterschriften, um die Staats- und Regierungschefs am G20 Gipfel 2014 dazu zu bewegen, wirksame Massnahmen gegen Korruption einzuleiten. Mehr



Verfilmung der Podiumsdiskussion vom 2. Mai:


«Offizialdelikt Privatbestechung? Auswirkungen am Beispiel des Sports»



02:54 Referat Matthias Remund, Direktor Bundesamt für Sport
15:22 Referat Stephan Netzle, Vizepräsident Swiss Olympic
28:30 Referat Daniel Jositsch, Nationalrat und Strafrechtsprofessor
46:51 Referat Jean François Tanda, Journalist Handelszeitung
58:05 Diskussionsrunde und Fragen aus dem Publikum


Druck auf Lobbyisten steigt

Neue Zürcher Zeitung 08/04/12 - Das Parlament hat bisher alle politischen Vorstösse für mehr Transparenz unter den Lobbyisten im Bundeshaus abgelehnt. Nur knapp scheiterte im März vor einem Jahr im Ständerat eine parlamentarische Initiative von Didier Berberat (Neuenburg, sp.), mit der das derzeitige Gäste- durch ein Akkreditierungssystem hätte abgelöst werden sollen. Jetzt versucht es der Sozialdemokrat erneut. Mit einer Interpellation fordert er eine gesetzliche Regelung des Lobbyings im Bundeshaus. mehr...


» Alle Meldungen